• Ihr Magazinfür den Kölner Süden

  • Politik, kultur, Sportganz aus der Nähe

  • Shopping & Promotion Für die Geschäftswelt

Ein Vorwort von Helmut ThielenLiebe Leser,

mit der Proklamation des Rodenkirchener Dreigestirns hat auch im Kölner Süden die fünfte Jahreszeit begonnen. Ab sofort kann man wieder kostümierte Jecken im Straßenbild sehen, Karnevalssitzungen oder Bälle besuchen oder mit dem Dreigestirn in seiner Hofburg feiern. Bei einem Besuch in unserer Redaktion haben Prinz Jörg, Bauer Uli und Jungfrau Johanna bekräftigt, sich als „Rudekircher Fetze“ vornehmlich für den Karneval „vor Ort“ einsetzen zu wollen…

Ein Kommentar von Karl-Heinz ThielenVeränderungen – Gedanken zur Weltpolitik

Ich danke Gott, oder wem auch immer, dass ich in Deutschland und damit in Europa geboren und aufgewachsen bin. Und auch hier seit 78 Jahren lebe. Nach der zweimaligen „Weltkriegsscheiße“, die unsere „Volksverführer“ angezettelt hatten, und die mit einer Katastrophe für Deutschland endeten, normalisierten und erwärmten sich die Beziehungen mit unseren „Erzfeinden“. Diese wurden nach und nach zu guten Nachbarn und Freunden. Seither ist das Wort Krieg aus unserem Wortschatz gestrichen…

Steigende Mieten, wachsender Schulraumnotstand und ein wandelndes Lexikon im Ehrenbuch des StadtbezirksDie Bezirksvertretung lud zum Neujahrsempfang

Ein kritisch, auffordernd und vermittelnd formulierender Bezirksbürgermeister, ein gut aufgelegtes Trifolium mit großem Gefolge und reichlich Gesang: Der Neujahrsempfang der Bezirksvertretung (BV) Rodenkirchen im großen Sitzungssaal des Bezirksrathauses bot über 200 Gästen aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Vereinen, Schulen und anderen gesellschaftlichen Bereichen ein relativ vertrautes Programm…

Neujahrsempfang der Bürgervereinigung Rodenkirchen e.V. – Feuerwehr stand im Mittelpunkt“:Viele Probleme angesprochen

2003 wurde sie in Betrieb genommen. Nun richtete die Bürgervereinigung Rodenkirchen e.V. auf der Feuer- und Rettungswache 2 in Marienburg ihren Neujahrsempfang aus. Der Vorsitzende Dieter Maretzky, Stefan Lakenbrink, zuständiger Abschnittsleiter auf der Wache der Berufsfeuerwehr Köln, und Oberbürgermeisterin Henriette Reker begrüßten in der Fahrzeughalle rund 400 Gäste. Unter ihnen Bezirks-, Rats-, Landes- und Bundespolitiker*innen, Verwaltungsmitarbeiter*innen, Vereinsvertreter*innen, Menschen aus Kultur, Wirtschaft und anderen Bereichen…

Runder Geburtstag für Heinz Günther HunoldZum 60-jährigen als Hänneschen-Puppe „geadelt“

Seinen 60. Geburtstag konnte Ende letzten Jahres Heinz Günther Hunold feiern. Der bekannte Kölner Steuerberater und Präsident der Roten Funken feierte in einer rechtsrheinischen Location mit rund 350 Verwandten, Freunden und Weggefährten. Heinz-Günther Hunold ist ein alter Rodenkirchener. Er wuchs am Maternusplatz auf und engagierte sich früh in der katholischen Jugend der Pfarre St. Maternus…

Riesengroße Beteiligung am Bilderbogen-Weihnachtspreisrätsel 2018Die Gewinner unseres Weihnachts-Preisrätsels

Wir sind unseren Leser*innen noch die Namen der glücklichen Gewinner schuldig, die im Weihnachts-Preisrätsel 2018 gezogen wurden. Hier sind sie: Den ersten Preis, die Mitfahrt im Rodenkirchener Karnevalszug auf dem Festwagen der „Großen Rodenkirchener Karnevals-Gesellschaft“ inklusive Wurfmaterial, gewann Carla Wolters aus 50999 Köln. Weiter gab es Gutscheine zum Einkauf in den Geschäften der teilnehmenden Rodenkirchener Geschäfte. Je einen Gutschein über 200 Euro gewannen Thomas Schulz aus 50999 Köln und Leonhard Falkenstein aus 50996 Köln…

Themen und Rubriken
im Bilderbogen

Immer top informiert sein.
Die neuesten Ereignisse rund um den Kölner Süden

In unserem Magazin finden Sie in zahlreichen Rubriken alle interessanten und relevanten Themen, rund um Rodenkirchen und die Stadtteile Godorf, Immendorf, Weiss, Rondorf, Sürth und Köln-Süd. Sowie die aktuellsten Sport-Events, Leserbriefe, Worte des Monats und die angesagtesten Termine für den laufenden Monat.

Die einzelnen Rubriken sind farblich hervorgehoben und unterteilt um eine bessere Übersicht des Inhalts für unsere Leser zu gewährleisten.

  • LESERBRIEFE
  • RODENKIRCHEN
  • SPORT
  • FASTELOVEND
  • KÖLN-SÜD
  • SÜRTH
  • RONDORF
  • UNSER TERMINKALENDER
  • INSERENTEN
  • WORTE DES MONATS

Bilderbogen: Wir über uns

Die Zeitschrift „Rodenkirchen“ Kölner Bilderbogen gibt es jetzt im 59. Jahr.

Gegründet wurde sie von dem bekannten Kölner Zeichner, Karikaturisten und Journalisten Willy Key, als der Ende der Fünfziger Jahre nach Rodenkirchen ins Auenviertel zog und sich in den schönen Ort am Rhein verliebte. Die erste Ausgabe mit sechs Seiten erschien im April 1959, 672 weitere Ausgaben sollten bis heute folgen. Blättert man die ersten Jahrgänge des Bilderbogens durch, spürt man das „Herzblut“, mit dem Willy Key damals zu Werke ging. Er malte den Ort zwar in schönen Farben, ging aber auch durchaus kritisch mit der Politik in der damaligen selbstständigen Gemeinde Rodenkirchen um.

Leider war Willy Key, dessen bekannteste Karikatur Bundeskanzler Konrad Adenauer mit rund 14 Doktorhüten zeigt, kein langes Leben beschieden. Nach seinem Tod führte seine Witwe die Zeitschrift noch einige Jahre weiter, bevor sie das Blatt verkaufte. Die daraufhin folgende „Ära Liebig“ dauerte allerdings nur ein gutes Jahr, dann übernahmen Karl Heinz und Helmut Thielen den Verlag im Frühjahr 1982. Sie bauten Zeitschrift und Verlag mit Hilfe von Lesern und Inserenten behutsam auf und machten den Bilder-Bogen, im Volksmund auch „Rodenkirchener Blättchen“ genannt, zu dem, was er heute ist: das beliebteste Hochglanzmagazin im Kölner Süden. Meist ist der Bilderbogen nach Erscheinen nach wenigen Tagen vergriffen. Dann steigen deutlich unsere Internetzahlen auf www.bilderbogen.de. In fünfeinhalb Jahrzehnten haben wir unzählige Gesichter gezeigt, viel Redaktion geboten, stets einen aktuellen Veranstaltungskalender geführt und fast 700 stadtteilbezogene Titelbilder veröffentlicht. Eine hohe Leserbindung, ein großer Erfolg und eine vermehrte Nachfrage von Arztpraxen, Gaststätten, Friseuren und anderen Unternehmen mit Wartezonen haben uns veranlasst, die Auflage zum letzten Quartalswechsel um 25 Prozent auf 10.000 Exemplare zu erhöhen.

 

Der Bilderbogen gehört ohne Zweifel zu den beliebtesten Printmedien in Köln. Um diesen Anspruch auch in Zukunft erfüllen zu können, brauchen wir die Hilfe unserer Leser. Die von Unternehmen, die in unserer Zeitschrift inserieren, und die von kreativen Menschen, die uns den einen oder anderen Tipp oder Anregung geben können. Wenn Sie uns helfen wollen, nehmen Sie über h.thielen@bilderbogen.de Kontakt auf.

 

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen unserer Zeitschrift – ob im Internet oder in gedruckter Form. Ihre Bilderbogen-Redaktion